Das wirksamste Mittel gegen Hausbesetzer sind regelmäßige Kontrollbesuche Ihrer Immobilie. Eine ausgefeilte Alarmanlage dokumentiert zwar alle Vorkommnisse, aber sie vermeidet im Vorfeld letztendlich nicht Diebstahl oder Hausbesetzung! Sei es eine Wohnung in der Stadt, ein Objekt in einer Wohnanlage oder eine Finca auf dem Land, Ocupas sind nicht wählerisch. Sie konzentrieren sich auf „leichte Beute“, d.h. je leichter zugänglich und wenig kontrolliert das Wunschobjekt ist, desto einfacher machen Sie es den Ocupas sich in Ihrem Eigenheim breitzumachen. Zahlreiche Immobilien-Eigentümer auf Mallorca wurden bereits mit Vandalismus und mutwilliger Zerstörung Ihres Eigentums konfrontiert.

Das Problem:
Im spanischen Recht ist das Recht auf Wohnraum höher angesiedelt, als das Recht auf Eigentum. Das ist ein Passus im Gesetzt, den sich die „Ocupas“ zu Nutze machen. Wenn ein Einbruch in Ihr Eigentum und die damit verbundene Besetzung nicht innerhalb von 72 Stunden angezeigt wird, haben die „Ocupas“ das Recht zunächst einmal in Ihrer Immobilie zu wohnen. Selbst wenn Sie die ungebetenen Gäste nach Monaten aus Ihrer Immobilie herausgeklagt haben, werden diese in der Zwischenzeit sämtliche Wertgegenstände, und seien es nur die Wasserhähne, demontiert und verkauft haben.

Die Lösung:
Es müssen dauerhaft Kontrollbesuche innerhalb dieser 72 Stunden durchgeführt werden.

Unser Angebot:
– garantierte Kontrollbesuche innerhalb von 72 Stunden, so dass eine illegale Hausbesetzung Ihrer Immobilie unmöglich gemacht wird. Ratsam sind entsprechend bis zu 10 Besuche pro Monat.
– Sie erhalten nach jedem Besuch ein Protokoll per E-Mail oder WhatsApp aus dem die Prüfungen inklusive Datum und Uhrzeit detailliert hervorgehen. Bei ungewöhnlichen Vorkommnissen kontaktieren wir Sie unmittelbar und stimmen die weitere Vorgehensweise mit Ihnen ab, damit Gegenmaßnahmen ohne Zeitverlust ergriffen werden können.